top of page

Februar 2024

für alle Veranstaltungen gilt die u.a. Reservierungsadresse. Einlass immer ab 19 Uhr

Reservierung unter: elke.ursinus@online.de oder 0152-04 606 691

Samstag, 24. Februar, 20 Uhr

 

JUICE COCKER BAND

Welthits von Joe Cocker

AK: 20,-- €

https://www.juicecockerband.de/

Es gibt Joe Cocker, es gibt Tribute-Bands und es gibt "Juice Cocker" alias "Mario Maucher"

 

Ohne den Altmeister kopieren zu müssen versetzt "Juice" sein Publikum souverän und charmant in die "gute alte Zeit", als Joe Cocker mit seinen Welthits Musikgeschichte geschrieben hat.

 

Songs, wie "Unchain my heart, With a little help, Feelin alright, You can leave your hat on, You are so beautiful", werden dabei genauso zu hören sein wie weniger bekannte "Edelsteine" der Cocker-Historie.

 

Exzellent arrangiert, interpretiert und 100% LIVE auf die Bühne gebracht, mit einer kleinen, hervorragend eingespielten Begleitband, die sich ohne großen technischen Aufwand, dafür mit viel Spieldynamik, Leidenschaft und Erfahrung mühelos durch alle Musikstile bewegen kann.

MÄRZ 2024
für alle Veranstaltungen gilt die u.a. Reservierungsadresse. Einlass immer ab 19 Uhr
Reservierung unter: elke.ursinus@online.de oder 0152-04 606 691

Werbefoto für Zeitung kl..jpg

Samstag, 02. März, 20 Uhr 

VVK: 20,-- €/AK: 25,-- €

 

"ICH BIN NICHT HEINZ ERHARDT"

Ein musikalischer Abend von und mit CLAUDIA ZIMMER & HERWIG RUTT

https://www.claudiazimmer.de/programme/ich-bin-nicht-heinz-erhardt/

 

Der Unterhaltungskünstler Heinz Erhardt ist heute Kult. Er war nicht nur Komiker Nummer Eins der Wirtschaftswunder-Ära, er liebte auch die Musik…… und wäre am liebsten Pianist geworden. Das klappte aber nicht, und zum Glück hatte er schon im zarten Kindesalter fleißig Verse geschrieben, die sich „sogar ab und zu hinten reimten.“ Diese Unart mit Biss wurde zur Triebfeder seiner wirklichen Berufung. Denn das Sprungbrett zum Erfolg eines Künstlers ist bekanntlich hart gefedert, und auch ihm verlangte es vielseitige Kapriolen ab. Was sich sonst noch zutrug im Leben des pfiffigen Schelms, seit er das Licht des Kreißsaals erblickte???

Das bringen Claudia Zimmer und Herwig Rutt im unterhaltsamen Wechselspiel mit Sprachwitz, seinen besten Gedichten, Chansons und spritzigen Klaviereinlagen auf die Bühne. Schmunzeln garantiert!

Für diese Veranstaltung mit der Option VVK wird es keine Papier-Tickets geben. Bei Anfrage bekommt Ihr von mir die Kto.-Daten. Der Eingang der Zahlung wird von mir bestätigt. Die sogenannten Tickets werden an der Abendkasse aufEuren Namen mit einer Nr., die ihr von mir bei Anfrage + Eingang der Zahlung erhaltet, hinterlegt. Barzahlung vorab auch möglich.

Foto PGH.jpg

Samstag, 09. März, 20 Uhr 

VVK: 20,-- €/AK: 25,-- €

 

PADDY GOES TO HOLYHEAD

https://www.paddy.de/

Paddy Goes To Holyhead kommen in Triobesetzung mit Paddy Schmidt (Vox, Gitarre, Muhas), Almut Ritter (Fiddle) und Uhu Bender (Bass) ins Old Hamburg nach Rottenburg. Die drei Akteure feiern ihr 35jähriges Bühnenjubiläum und haben ihre brandneue CD "best of 35 years" im Gepäck. Freut Euch auf einen Abend mit vielen eigenen Songs und ausgesuchten Liedern des Irish Folk.

Für diese Veranstaltung mit der Option VVK wird es keine Papier-Tickets geben. Bei Anfrage bekommt Ihr von mir die Kto.-Daten. Der Eingang der Zahlung wird von mir bestätigt. Die sogenannten Tickets werden an der Abendkasse auf Euren Namen mit einer Nr., die ihr von mir bei Anfrage + Eingang der Zahlung erhaltet, hinterlegt. Barzahlung vorab auch möglich.

Foto Stormy Riders 2023.jpg

Samstag, 16. März, 20 Uhr

AK: 15,-- €

 

STORMY RIDERS

http://www.stormyriders.de/

Die STORMY RIDERS durchstreifen die unendlichen Weiten der musikalischen Galaxys und machen unter anderem Station im poetischen Dreiländereck von Bob Dylan, Neil Young und Amy Winehouse. Sie sagen Eric Clapton und Janis Joplin „Hello“ und statten den Allman Brothers, Alison Krauss und Robert Plant einen Kurzbesuch ab. Die STORMY RIDERS sind Jochen Bruche (Voc, G), Martin Beiter (B, Voc), Karlheinz Link (Dr), Michael Eiden (Voc, G) und Caro Saia (Voc).

_DSC5123-4neu.jpeg

Samstag, 23. März, 20 Uhr 

VVK: 20,-- /AK: 25,-- €

 

JAKOB NACKEN & DIE TOYBOYS

https://jakobnacken.de/jakob-nacken-die-toyboys/

Wir erfüllen eure geheimen Wünsche jetzt und hier! So wie ihr es braucht!

Wir spielen nicht vom Blatt sondern mit euren Gefühlen. Eine Achterbahn der musikalischen Ergüsse!

Jeder Schuss ein Treffer! Jeder Song ein Hit!

Mit den Toyboys hat sich der Impro-Spezialist Jakob Nacken eine hochkarätige Band zusammengetrommelt, bestehend aus Klaus Hügl (Piano), Julian Jochen-Warth (Bass) und Martin Buck (Schlagzeug). Gemeinsam machen sie das Unmögliche möglich und spielen ein ganzes Konzert ohne vorher einen einzigen der Songs zu kennen. Denn die Lieder entstehen interaktiv aus dem Moment heraus. Ein Abend voller Weltpremieren.

Jeder Song ist einmalig. Alles ist live improvisiert!

… denn Coverbands gibt es schon genug!

Für diese Veranstaltung mit der Option VVK wird es keine Papier-Tickets geben. Bei Anfrage bekommt Ihr von mir die Kto.-Daten. Der Eingang der Zahlung wird von mir bestätigt. Die sogenannten Tickets werden an der Abendkasse auf Euren Namen mit einer Nr., die ihr von mir bei Anfrage + Eingang der Zahlung erhaltet, hinterlegt. Barzahlung vorab auch möglich.

Vasee.Band.jpg

Samstag, 30 März, 20 Uhr 

AK: 15,-- €

VASEE & BAND

https://www.laut.de/Vasee

Die Vasee.Band gilt als absoluter Geheimtipp für Freunde deutschsprachiger Musik. In rein akustischer Besetzung und doch musikalisch voll auf der Höhe der Zeit, groovt sich die Band durch gefühlvolle Songs. Mit klugen Texten und markanter Stimme gibt Frontmann Vasee den Songs den nötigen Schliff.

Vasee – Gesang

Andy Rau – Gitarre

Thomas Kraft – Bass

Stephan Schlegel – Cajon, Percussion

Vasee [va:si] ist Sänger, Autor und Produzent im Bereich deutschsprachigem Rock. Seit über 10 Jahren veröffentlicht er unzählige Lieder auf unzähligen Alben. Auf seiner langen Odysee mit seiner Band durch Bars & Kneipen, spielte er inzwischen über 1000 Konzerte. Dazwischen war Vasee mit die Orsons, Samy Deluxe, KIZ und Fettes Brot auf mehreren Touren und auf sämtlichen Festivals zu hören. Nebenbei schreibt er Lieder für Yvonne Catterfeld, Chefboss und Howard Carpendale.

Die Vasee.Band, bestehend aus Andreas Rau (Gitarre), Thomas Kraft (Bass) und Stephan Schlegel (Cajon, Percussion), ist die Resonanz dieses Werdegangs. In rein akustischer Besetzung verleiht die Vasee.Band den Songs ein neues Gewand und eine einzigartige Intimität.

Kritiker sagen: „mit seiner vierköpfigen Band, einer markanten Stimme, gesellschaftskritischen und klugen Texten gibt Vasee deutschsprachigen Songs den nötigen Schliff. Selbst vom Sound her zeigt sich die Band voll auf der Höhe. Ein Konzert von Vasee ist der absolute Geheimtipp für Freunde der deutschsprachigen Musik.“

April 2024

für alle Veranstaltungen gilt die u.a. Reservierungsadresse. Einlass immer ab 19 Uhr

Reservierung unter: elke.ursinus@online.de oder 0152-04 606 691

Pressefoto 2023.JPG

Freitag, 05. April 2024, 20 Uhr

VVK: 20,-- €/AK: 25,-- €

Italienischer Live-Abend mit CLAN DEI SUONI

www.clandeisuoni.com

Italienische Musik ist weltweit dafür bekannt, die Spitze des europäischen Lifestyles zwischen edler Oper, lebensfrohem klassischen Rock und tanzlustigen Disco-Genres vereint zu verkörpern. Diese Aspekte werden von der Band Clan dei Suoni aufgenommen, neu interpretiert und in einer atemberaubenden Performance präsentiert! Die Mitglieder der fünfköpfige Musikertruppe können auf rund 40 Jahre Erfahrung in unterschiedlichen Bands (wie Backbone Slide, Paule Popstar &The Burning Elephants, Black-Magic oder La Melodia) zurückblicken. Dadurch sind die charismatischen Künstler nicht nur in vielen Genres wie Pop, Rock, Klassik, Funk, Blues, Jazz und Folk geübt, sondern auch mit dem richtigen musikalischen Gefühl für einen nahtlosen Übergang zwischen den Stilen ausgestattet. „Wir stehen eben auf das dünne Eis“ Gerne werden unter den geübten Händen der Instrumentalisten beispielsweise Italo-Rock- Klassiker mit funkigen Untertönen aus dem Keyboard von Jochen Schmidt oder einem leidenschaftlichen,  emotionalen Gitarrensolo von Kai A. Portolano versehen. Gekonnt hüllt der Bassist Mariano Boiano die Song Atmosphären in füllige, warme Grooves, während Elias Brettschneider am Schlagzeug präzise und gleichermaßen sensibel den Takt ergreift. Zusammen mit der mächtigen, herzergreifenden Stimme von Michele Tancredi, entfaltet sich jeder Auftritt von Clan dei Suoni zu einem unvergesslichen Hörerlebnis.
Die Kombination aus Pop, Rock, Funk, Soul, Blues, Classic, Jazz und Folk ist das, was die Band so einmalig macht. Alle Mitglieder bringen ihre Einflüsse aus verschiedenen Genres ein und gipfeln das Endprodukt in einer einzigartigen Synergie, aus deren Bann man sich nur schwer lösen möchte. „Manchmal muss man das Schmalzige etwas staubig machen“. 2018 wurde Clan dei Suoni in einer italienischen Pizzeria bei einer gemeinsamen Sitzung der Freunde gegründet. Seitdem wurden von 2018 bis heute bereits einige Konzerte – darunter auch selbst organisierte – gespielt.
  „Die Jungs wollen einfach nur spielen“
Für die Zukunft sind weitere regelmäßige Liveauftritte geplant, denn der Durst der Band nach der Bühne ist groß. Die Leidenschaft und Liebe zur Musik bringt Clan dei Suoni mit jeder Note herüber, stets gekoppelt mit einer sympathischen Prise aus Lockerheit und Experimentierfreude.  Authentisch, energiegeladen – und mit vollem Einsatz für das Publikum!

Für diese Veranstaltung mit der Option VVK wird es keine Papier-Tickets geben. Bei Anfrage bekommt Ihr von mir die Kto.-Daten. Der Eingang der Zahlung wird von mir bestätigt. Die sogenannten Tickets werden an der Abendkasse auf Euren Namen mit einer Nr., die ihr von mir bei Anfrage + Eingang der Zahlung erhaltet, hinterlegt. Barzahlung vorab auch möglich.

008.jpg

Samstag, 20. April 2024, 20 Uhr

AK: 15,-- €

CHOCCO MOCCO AKUSTIK TRIO

(in Berlin ein Ausdruck für "ein bisschen verrückt, ein bisschen crazy)

http://www.chocco-mocco.de

Im Akustik Trio spielen wir ein komplett anderes Programm als mit der Band

 

Zu hören sind unplugged Cover Songs der 70,80,90 die man nicht an jeder Ecke hört, wie z. B.:  Mellencamp, Genesis, Billy Idol, Westernhagen, Udo Lindenberg, STS und W. Ambros. Songs zum Mitsingen, Songs zum Zuhören, Songs zum Nachdenken. Lasst euch überraschen. Alle Songs natürlich gespielt wie gewohnt in hoher Qualität und 100% live!

Ohne Netz und doppelten Boden. Spielfreude, Spontanität, gute Laune. Dafür stehen wir auch im Chocco Mocco Trio.

Im Wesen der Musik liegt es, Freude zu bereiten. Das wusste schon Aristoteles. Zu sehen wie sich das Lachen auf den Gesichtern ausbreitet und die alltäglichen Sorgen in den Hintergrund drängt. Die Energie zu spüren die sich an einem solchem Abend aufbaut, ist immer wieder Antrieb für uns. Und so sind wir mittlerweile seit fast 20 Jahren unterwegs auf den Bühnen unseres Ländle`s und lieben es immer noch auf der Bühne zu stehen.

 

Reiner Baumeister, Lead-Gesang, Gitarre . Ausgestattet mit einer Stimme die „unter die Haut geht“

Michael Zeiler, Keyboard, Cajon und Gesang. Albstädter Urgestein, Garant für gute Stimmung, der das Publikum „auf die Beine“ bringt.

Thomas Güttinger, Leadgitarre. Musikstudium am Münchner Gitarreninstitut (MGI). Seit vielen Jahren aktiv in verschiedenen Bands im Bereich Rock und Jazz bis hin zu Musicals.

2021-10-05 19.53.40.jpg

Samstag, 27. April 2024, 20 Uhr

AK: 15,-- €

SOULED OUT

– Musikpassion trifft Live-Power -

www.souled-out-band.com

Seit 2005 auf den Bühnen der Region unterwegs, konnte sich die Band um den charismatischen Rock& Blues-Shouter Ralf Lutz in mehr als 100 Konzerten einen hervorragenden Ruf als Live-Band erspielen.

Mit der Experimentierfreude und Vielfarbigkeit der 1970-er Jahre Rock- und Bluesszene aufgewachsen, transportieren die fünf SOULED OUT-Musiker diesen Jam-Spirit und die  Freude an purer, unverfälschter Musik mit instrumentalem Können, Improvisationsfreude und Kompetenz in Sachen Soundgestaltung in die Gegenwart.

Bei der Songauswahl, den griffigen bandeigenen Arrangements und dem Schaffen eines Spannungsbogens über die bis zu zweieinhalbstündigen Live-Shows hinweg, beweisen SOULED OUT  - nach übereinstimmender Meinung von Fans und Pressekritikern –  seit jeher ausgeprägten Geschmack und Stilsicherheit.

Rocksongs der Allman Brothers, Jimi Hendrix oder J.J. Cale, gefühlvolle Interpretationen von Clapton-, Robert Johnson- oder Keb´Mo- Bluestiteln werden mit einigen Soul-Klassikern von Ray Charles oder Marvin Gaye zu einer stimmigen Live-Performance verwoben.

Ralf „Ralflinger“ Lutz -  vocals, perc, harp, acoustic guitar

Jochen Bruche - bass, backing vocals

Karlheinz Link - drums & percussion

Jan Sinapius - electric & acoustic guitars, backing vocals

Thomas Brenner - electric & acoustic guitars

MAI 2024

für alle Veranstaltungen gilt die u.a. Reservierungsadresse. Einlass immer ab 19 Uhr

Reservierung unter: elke.ursinus@online.de oder 0152-04 606 691

Band2.JPG

Samstag, 04. Mai 2024, 20 Uhr

AK: 15,-- €

WAITING FOR TOM

- Raubein-Jazz -

https://www.facebook.com/RaubeinJazz/about

Waiting for Tom nennt sich eine Tübinger Band, die sich stilistisch der Musik von Tom Waits und anderer Größen aus Jazz, Blues und Chanson verschrieben hat. Die bunte Mischung ihres Programms gleicht einer musikalischen Reise durch verschiedene Genres und unterschiedliche Epochen ohne Berührungsängste und ohne Rücksicht auf irgendwelche Schubladen und lässt sich wohl am besten mit dem atmosphärischen Begriff „Spät-an-der- Bar-Musik“ erfassen. Ein Journalist vergab auch schon den Titel „Raubein-Jazz“. Es kann dem Hörer neben Werken von Tom Waits noch so ziemlich alles begegnen, was zu fortgeschrittener Stunde in einer Bar irgendwo auf der Welt erklingt oder schon einmal erklungen ist: Jazz-Standards von Duke Ellington oder Oscar Peterson, bluesige Klagelieder, die man von Eric Clapton oder gar ACDC kennt und dazu den einen oder anderen Ragtime, wie man ihn zu Anfang des vorigen Jahrhunderts in rauchigen Kneipen zu hören bekam.

Dirk Amon (Kontrabass/Gesang), Matthias Reimold (Klavier) und Philip Flottau (Schlagzeug) machen seit über 30 Jahren zusammen Musik. Während ihrer Schulzeit in Stuttgart gründeten sie gemeinsam eine Jazzband, die sich fleißig vom Dixieland in den Modern-Jazz vorarbeitete und sie auch über die Schulzeit hinaus miteinander verband. Nachdem es die meisten Mitglieder dieser Formation im Laufe der Zeit in alle Himmelsrichtungen zerstreut hatte, setzten sie ihren musikalischen Weg als Trio fort, wählten Tübingen als ihren Standort und warten seitdem in unregelmäßigen Abständen mit ihren gesammelten Jazz-Erfahrungen im Gepäck auf Tom.

 „Der Waits“ hat sich zwar bisher noch nie persönlich blicken lassen, dennoch ist er bei jedem Konzert der Drei gegenwärtig:  Durch seine bekannten wie auch weniger bekannten Kompositionen, vor allem aber in Dirk Amons Stimme, die mit rauer Dramatik, einiger Blues-Melancholie, aber auch mit viel Humor immer wieder das Publikum in ihren Bann zieht und über die ein Kritiker schrieb: „ Sollte sie beschrieben werden müssen, würden einem nur negativ klingende, Geräusche erzeugende Gegenstände einfallen. Aber damit wäre dieser sonoren, sogar sanft melodischen Stimme Unrecht getan. Sie klingt wie Tom Waits, sie klingt wie Eric Clapton, wie Duke Ellington oder wie ein Jacques Brel, der zu viele amerikanische Knötchen auf den Stimmbändern hat.“ 

 

Dirk Amon-Kontrabass, Gesang

Matthias Reimold-Klavier

Philip Flottau-Schlagzeug

image0.jpeg

Samstag, 11. Mai 2024, 20 Uhr

AK: 15,-- €

MAINRIVERPICKERS

– ACOUSTIC MUSIC -

Americana, Folk, Bluegrass, Irish, etc.

www.mainriverpickers.de

Mainriverpickers machen seit 2015 handgemachte Musik. Conny und Lemmi sind von Beginn an dabei. Das sympathische Paar beeindruckt mit leidenschaftlichen Stimmen, und sie verwöhnen das Publikum mit ihrem harmonischem, mehrstimmigem Gesang. Zur Begleitung wechseln die Instrumente ab: Gitarre, Mandoline, Banjo und Mundharmonika. Ron komplettiert das Trio mit schwungvollem Bass und Gesang. Er bringt eine Menge Erfahrung aus Rock/Country Bands mit.

Conny: „Unsere Musik ist inspiriert durch unsere Liebe zu Folk, Bluegrass und unseren jahrelangen Aufenthalt in South Carolina, U.S.A. Sehr wichtig ist uns ein abwechslungsreiches Programm.“

MRP interpretieren Lieder aus verschiedenen Musikrichtungen: Die Reise startet und endet in Deutschland, führt zu den Hügeln der Appalachen, vorbei am Rauschen des Mississippi aber auch in irische Pubs und britische Clubs.

live-on-stage-2400x600px.jpg

Samstag, 18. Mai 2024, 20 Uhr

AK: 20,-- €

JÜRGEN HÖRIG & BENNY EISEL

Lieblingslieder -

ein Abend mit Songs und Lyrics

https://www.juergenhoerig.de

Seit einigen Jahren bin ich auch als Sänger und Songwriter unterwegs und habe inzwischen zwei Alben veröffentlicht. Viele Texte der Songs schreibe ich selbst und ich bin auch live auf den Bühnen im Land zu sehen.  Bei meinen Konzerten gibts aber nicht nur die Lieder zu hören, sondern ich erzähle auch etwas über die Entstehung, übersetze die Texte, erkläre den Hintergrund. Songs und Lyrics heisst deshalb mein Programm.  Lieblingslieder. 
Und dazu gehören eben nicht nur meine eigenen Songs, sondern Lieder, die viele kennen und mit denen jede Menge Erinnerungen verbunden sind. Bekannte Hits, zu denen ich eine eigene Geschichte liefere. Wie kam es zu dem Song, was macht ihn aus, um was geht es in dem Lied eigentlich? Mit meinen Storys drumherum wird die Musik zu einem speziellen Erlebnis - ich mache sie auf besondere Weise erlebbar. Stets an meiner Seite: der wunderbare Benny Eisel - sein Gitarrenspiel verzaubert, und seine Vielseitigkeit ersetzt nahezu eine ganze Band.

September 2024

für alle Veranstaltungen gilt die u.a. Reservierungsadresse. Einlass immer ab 19 Uhr

Reservierung unter: elke.ursinus@online.de oder 0152-04 606 691

Samstag, 21. September, 20 Uhr

 

HASA

HASA steht für

„Heiners All-Star-Attraktion“ 

VVK: 18,-- € & AK: 18,-- €

 https://www.youtube.com/watch?v=0n7mVyJRyz4 

https://www.hasa.band/

Wie der Name erahnen lässt, betreibt HASA  „umbenannte Raumfahrt“ und wartet mit Reggae, Funk und Space-Balladen aus der süddeutschen Galaxie auf. Originell, tanzbar und garantiert abgefahren!  

Sprachverspielte, einfühlsame Songs, aber auch virtuose Instrumentals  steigen mittels der Urkraft des Elektrons in ungeahnte Höhen auf. Persönlich Erlebtes, Erahntes und frei Erfundenes aus den schier unendlichen Weiten des Tübinger Umlands lässt sich mittels des lokalen Idioms durchaus poetisch vermitteln. Und für Auswärtige oder Aliens liefert HASAs „Verklickerer“  die Essenz der Lyrics auch in Echtzeit auf Englisch.  Wir sind durchweg schwäbische "Natives", die der Schwere des Lebens ein gehörig Maß an Leichtfüßigkeit abringen – bodenständig,  ohne Bodenhaftung! 
Das schlägt sich in unserer Liebe zu facettenreicher Musik und multimedialer Inszenierung, dem Sound  unseres Heimat-Idioms, gewürzt mit feinsinnigem Humor, und einem Hang zu handfester, mulitmedialer Psychedelik nieder. 

HASA ist Gewinner des Kleinkunstpreises Baden-Württemberg 2022, Fazit der Jury: „So erfrischend anders, so perfekt und so gekonnt aus der Spur hängend!“

Oktober 2024

für alle Veranstaltungen gilt die u.a. Reservierungsadresse. Einlass immer ab 19 Uhr

Reservierung unter: elke.ursinus@online.de oder 0152-04 606 691

image.jpg

Samstag, 05. Oktober, 20 Uhr

 

MORIA - Hardfolk -

AK: 20,-- €

www.moria-hardfolk.de

Auch mehr als 30 Jahre nach Gründung der Band ist sie nicht leiser geworden, sondern im Gegenteil intensiver und kraftvoller denn je!

Stilistisch bewegt sich das Quartett aus dem Stuttgarter Raum irgendwo zwischen Rock und Folk, ohne dabei eine der gängigen Schubladen zu bedienen. Ihr Label Hardfolk steht dabei für eigene Songs in englisch oder deutsch und sparsam eingestreute, sehr eigene Coverversionen – schnell, treibend, mitreißend. Hier kommen viele musikalische Einflüsse zusammen, es sind Klänge von Led Zeppelin über Runrig oder U2 bis Ed Sheeran zu hören.

Alles grooved, geht ins Ohr und das meiste auch in die Beine. Ihr Sound ist dicht, ohne je überladen zu wirken, die Arrangements sind ausgefeilt und alles wird zusammengehalten von der fesselnden Stimme von Boris Kunz.

MORIA nehmen ihre Musik ernst, sich selbst aber erfrischend wenig. Hier spielen vier Musiker, die sich sehr lange kennen, blindes Verständnis füreinander haben, sich nicht bierernst nehmen – und echte Könner sind. Die Atmosphäre aus Humor und emotionalem Sound ist einmalig.

Wer MORIA einmal gesehen hat, kommt wieder. Drei Stimmen, zwei Gitarren, Bass und Schlagzeug mit Suchtpotenzial ... Versprochen …

 

muddywhat-680.jpg

Freitag, 18. Oktober, 20 Uhr

 

MUDDY WHAT? Electric-Setup

- Blues -

VVK: 20,-- €/AK: 25,-- €

https://www.muddywhat.de/

„Diese Band widerspricht den Klischees einer Bluesband: Sie sind jung, sie haben eine weibliche Leadgitarristin, sie spielen in einer ungewöhnlichen Besetzung und sie schreiben ihre eigenen Songs“ (Nürnberger Nachrichten)

Mit einem atemberaubenden Mix aus Tradition und Innovation katapultiert MUDDY WHAT? den Blues charmant ins Heute. Die Geschwister Fabian und Ina Spang sowie Michi Lang gehören zu den jüngsten und gleichzeitig fleißigsten Livemusikern Deutschlands. Nicht nur, weil MUDDY WHAT? bei der „German Blues Challenge 2021“ zur besten deutschen Bluesband gekürt wurde, gelten sie als Shooting Stars der Livemusikszene. Auf der „Spider Legs Tour 2023“ bereist das Trio internationale Bühnen und Festivals, macht dabei Halt in Schweden, Frankreich, Portugal etc. und begeistert sein Publikum weltweit mit erfrischendem und einzigartigem New-Blues-Sound. Die drei Musiker überzeugen neben technischem Können vor allem mit viel Gefühl, Spielfreude und Energie. „Niemand spielt den Blues schöner“, schreiben die Nürnberger Nachrichten. Dabei immer unverwechselbar: Der brillante Sound von Inas Mandoline.

 

Besetzung:

Fabian Spang: Gesang & Gitarre

Ina Spang: Gitarre & Mandoline

Michi Lang: Schlagzeug

Für diese Veranstaltung mit der Option VVK wird es keine Papier-Tickets geben. Bei Anfrage bekommt Ihr von mir die Kto.-Daten. Der Eingang der Zahlung wird von mir bestätigt. Die sogenannten Tickets werden an der Abendkasse auf Euren Namen mit einer Nr., die ihr von mir bei Anfrage + Eingang der Zahlung erhaltet, hinterlegt. Barzahlung vorab auch möglich.

Samstag, 26. Oktober, 20 Uhr

 

Magic Acoustic Guitars

- Magische Gitarrenklänge -

Roland Palatzky und Matthias Waßer versprühen Harmonie und markantestes Stilelement der beiden Ausnahmegitarristen ist die percussive Deckenarbeit, bei der die Fingerknochen fantastisch effektiv auf die Hölzer der Edelinstrumente krachen und in eine einzigartige Klangsymbiose münden. Es wird geklopft, geschabt und gekratzt oder mit dem Violinbogen und Bottleneck gespielt.

 

bottom of page